Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Innex® Kniesystem

Produktbeschreibung

Die Einführung des Innex Systems (Innex steht für „Innovation Nexus Next Generation“) 2001 bedeutete einen wichtigen Schritt bei der Entwicklung anspruchsvoller Lösungen in Verbindung mit der endoprothetischen Behandlung degenerativer Erkrankungen des Kniegelenks.

Das System bietet die mobile Gleitoberflächenplattform sowie eine fixierte und Revisionsoption. Das posteriore Kreuzband kann in der CR-Version erhalten oder in der UC-Version des Systems reseziert werden. Daher gibt es die Gleitoberflächenkomponente im kongruenten und ultrakongruenten Design.

Die Wiederherstellung der natürlichen anatomischen Beziehungen zwischen Femur, Tibia und Patella zusammen mit der Ausrichtung der physiologischen Achse ist ein entscheidender Faktor, wenn Patienten erfolgreich mit vorhersehbaren und reproduzierbaren Ergebnissen behandelt werden sollen.

Die zementfreie Fixierung des Innex Kniesystems wird über die poröse Beschichtung des Cancellous Structure Titanium™ (CSTi™) gewährleistet, das seit über 25 Jahren angewendet wird.

Das Ziel des Innex Systems liegt darin, so viele Indikationen wie möglich im Bereich der Knie-Endoprothetik abzudecken, wie z.B. Arthrose mit unterschiedlichen Graden an Varus-/Valgus-Fehlbildungen. Dies wird über ein Minimum an Komponenten mit einer mobilen oder fixierten Gleitoberfläche erreicht. Das Innex Kniesystem basiert auf einer einfachen, modularen Operationstechnik. Das bedeutet, dass das Instrumentarium kompakt und begrenzt gehalten werden kann. Der Chirurg kann die richtige therapeutische Lösung für den Patienten in jeder Phase des Operationsverfahrens wählen.

Anatomisch geformte Implantate zusammen mit dem präzisen und logisch aufgebauten Instrumentarium ermöglichen die Behandlung degenerativer Erkrankungen mit knochensparenden Resektionen sowie der extensiven Wiederherstellung der natürlichen Kinematik des Kniegelenks.

Das Innex® Kniesystem ist in den USA nicht erhältlich.

Quelle

Autor(en)

N (analysiert)

Kniesystem

Fixierung

Zeitpunkt
[Jahre]

Überlebensrate (alle Gründe)

Survival rate
(aseptic loosening)

Local complications
leading to revision

(as a fraction of N)

 

Munzinger et al., 2009(20(1))

411 (260)

Innex UCOR

Überwiegend zementiert

5

95,6%

100%

Total revision:
0,7% infection
0,2% overstuffing
Partial revision:
1,5% instability
0,2% arthrofibrosis
0,2% anterior knee pain

Hochgatterer et al., 2009(2)

246

Innex UCOR
Innex FIXUC

Zementiert

8

96,1%

96,5%

1,6% aseptic loosening
0,8% infection

Hauk et al., 2009(3)

30 (27)

Innex FIXUC

Zementiert

2,1

93,1%

96,7%

3,3% aseptic loosening
3,3% flexion contracture

Guggi et al., 2008(4)

2734 (396)

Innex UCOR

Überwiegend zementiert

5

96,5%

100%

1,1% infections
1% anterior knee pain
0,6% instability
0,8% other

Böhler et al., 2010(5)

122 (120)

Innex UCOR
Innex FIXUC

Zementiert

2

97,5%

99,2%

0,8% aseptic loosening
0,8% infection
0.8% arthrofibrosis

 

  1. Munzinger, U. K., Maffiuletti, N. A., Guggi, T., Bizzini, M., Preiss, S., and Drobny, T.: Five-year results of the Innex total knee arthroplasty system. Int Orthop. 2009.
  2. Hochgatterer, R and Boehler, N. TKA with fixed or mobile bearings in the same system: Long-term results with special consideration to the patella. EFORT.Vienna . 2009.
    Ref.typ: Tagungsbericht
  3. Hauk, C., Heyse, T. J., Witteborn, M. C., Schofer, M. D., Fuchs-Winkelmann, S., and Schmitt, J.: [Matched pair analysis: Innex FIXUC vs. NexGen LPS]. Z Orthop Unfall. 147:183-187, 2009.
  4. Guggi, T, Preiss, S, Sussmann, P, Vonknock, F, Drobny, T, and Munzinger, U. Five-years results of the Innex UCOR total knee arthroplasty. EFORT.Florence . 2008. 
    Ref.typ: Tagungsbericht
  5. Böhler, N., Halder, A., Köhler-Korkor, S., and Hinz, M. Innex 2-year results of a study randomized by type of bearing and patella resurfacing.  2010.
    Ref.typ: Unveröffentlichte Arbeit

Produktbroschüre

Technologie

 

Gender Solutions®

MIS-Instrumentarium

Indikationen: Das Innex® Kniesystem ist ein Cruciate Retaining (CR) bzw. Cruciate Resecting (CS) System mit mobiler oder fixier Gleitfläche in zementierter oder zementfreier Version und mit kongruenter oder ultrakongruenter Option. Das Innex® Kniesystem ist indiziert bei nicht-entzündlichen degenerativen Gelenkerkrankungen, z.B. Gefäßnekrose, Arthrose und Arthritis aufgrund einer Vielzahl von Erkrankungen und Anomalien, fehlgeschlagener vorangegangener Operationen, nach denen Schmerzen, Fehlbildungen oder Funktionsstörungen fortbestehen.

Kontraindikationen: Wenn der Patient in einem körperlichen Zustand ist, der einen ausreichenden Halt des Implantats unmöglich machen würde oder aus diesem Grund das Einsetzen eines Implantats in geeigneter Größe nicht möglich ist.Dies kann folgende Gründe haben z.B.wegen Voroperationen, unzureichender Qualität oder Quantität der Knochensubstanz aufgrund von Erkrankungen wie Krebs oder angeborener Hüftluxation, Osteoporose, Osteomyelitis, neuromuskulärer Beeinträchtigung oder mangelnde Durchblutung der betroffenen Gliedmaßen in einem Ausmaß, das den Eingriff nicht gerechtfertigt erscheinen lässt (z. B. auch das Fehlen von stabilisierenden Muskel- und Bänderstrukturen, neuropathische Arthropathie), sowie anderer Erkrankungen, die zu unzureichender knöcherner Verankerung führen können.

Für zusätzliche Informationen über die Indikationen und Kontraindikationen Dies kann folgende Gründe haben Gebrauchsanleitung des Produkts.