Your web browser is out of date. For the best experience on Zimmer websites please upgrade to the latest version of Internet Explorer, Chrome, or Firefox.

Zimmer, Inc.

Zimmer® PLP System

Verschlusssystem und Frakturkompression

Alle Radius-, Humerus-, Femur- und Tibiaplatten enthalten Verschlussschraubenlöcher im Plattenkopf und abwechselnd Verschluss- und Kompressionsschraubenlöcher im Schaft. Die Verschlussschraubenlöcher nehmen entweder Konus- oder Verschlussschrauben auf.

Flexibilität und Kompatibilität

Die Ellbogen- und Wadenbeinplatten enthalten Verschlussschraubenlöcher im Plattenkopf und wie eine 8 geformte Löcher im Schaft, die Standard- oder Verschlussschrauben auf beiden Seiten des Lochs aufnehmen.

Optimierte Schraubenbahn

Mehrere Verschlusslöcher im Plattenkopf ermöglichen die Platzierung der Schrauben, um Fragmente aufzunehmen. Die Strebenschraube sorgt für eine feste Fixierung unter Nutzung der maximalen Schraubenlänge.

Kombination einer anatomischen Passform mit der Verschlusstechnologie

Mit dem periartikulären Verschlussplattensystem bietet Zimmer fortschrittliche Lösungen für die Behandlung von Trümmerfrakturen und Frakturen im osteopenen Knochen. Das System kombiniert anatomisch geformte periartikuläre Platten mit der Verschlussschraubentechnologie.

Festigkeit

Die Platten werden aus geschmiedetem 22-13-5 Edelstahl hergestellt und bieten eine erhöhte Ermüdungsfestigkeit im Vergleich zu herkömmlichem kalt bearbeitetem 316L-Edelstahl.

Vorgeformte Platten, die der Form des Knochens folgen

Die fortschrittlichen periartikulären Platten von Zimmer wurden mithilfe der digitalen Laser-Knochenszintigrafie entwickelt. Die Daten wurden verwendet, um fortschrittliche Fertigungstechnologien für die präzise Fertigung vorgeformter Implantate weiterzuentwickeln. Die periartikulären Verschlussplatten folgen eng der Form des Knochens und schaffen somit eine Passform, die nur ein geringes oder gar kein zusätzliches Biegen erfordert.

Dick-nach-Dünn-Profil:

Die periartikulären Plattendesigns von Zimmer nehmen in Richtung der Gelenklinie in der Dicke ab, um das Potenzial für Weichgewebereizungen zu reduzieren und eine zusätzliche Konturierung zu vereinfachen. Die reduzierte Dicke ermöglicht zudem, dass sich das Implantat "selbst formt", wenn die Schrauben die Platten Richtung Knochen ziehen. Das abgeschrägte Plattenschaftdesign in Kombination mit den Spezialinstrumenten ermöglicht die submuskuläre Passage der Platte und eine Fixierung, für die ein minimal invasives Verfahren verwendet werden kann.

Minimal invasiv

Das abgeschrägte Plattenschaftdesign in Kombination mit den Spezialinstrumenten ermöglicht die submuskuläre Passage der Platte und eine Fixierung, für die ein minimal invasives Verfahren verwendet werden kann.

MIS Instrumente

Röntgendurchlässige Zielführungen sind erhältlich für die

  • 3,5 mm proximale Tibiaplatte
  • 5,5 mm proximale Tibiaplatte
  • 5,5 mm distale Femurplatte

Sterile Verpackung

Das Zimmer Periartikuläre Verschlussplattensystem ist sowohl in einer sterilen als auch in einer nicht sterilen Verpackung erhältlich.

Sechskantknöpfe

Sechskantknöpfe sind bei der Versorgung von komplexen Frakturen hilfreich und sorgen für intra-operative Flexibilität. Die Kabel- und Implantatsicherungsoptionen werden verbessert, da der Sechskantknopf in üblichen Sechskantschrauben der Größen 2,5, 3,5 und 5,0 mm einrastet. Sechskantknöpfe sind entweder aus Edelstahl oder aus einer Titanlegierung erhältlich.

Kabelgriffknöpfe

Die Knopfimplantate des Cable-Ready ® Kabelgriffsystems wurden für die Verwendung mit den Zimmer periartikulären Verschlussplatten entwickelt.